Ende Mai 2012 besuchten die Prüfer des Schulministeriums NRW, im Rahmen der sogenannten Qualitätsanalyse, unsere Schule. Ziel der Qualitätsanalyse ist es, die Qualität von Schulen zu erfassen und ihnen eine fundierte Rückmeldung über ihre Stärken und Entwicklungsbereiche zu geben. Die Bezirksregierung führte die Analyse vom 30.05.2012 bis zum 01.06.2012 durch. Zwei Qualitätsprüferinnen führten über 30 unangekündigte Unterrichtsbesuche durch, die durchschnittlich 20 Minuten dauerten. Dabei wurde allen Beteiligten sehr genau über die Schulter geschaut und alles festgehalten. An den Nachmittagen folgten Interviews mit Schülern, Eltern, der OGGS, der Betreuung, der Sekretärin, dem Hausmeister und schließlich auch mit der Schulleitung. Vorab erhielten die Prüfer viele wichtige Informationen über die Schule, die von der Schulleitung zusammengestellt worden waren. Mittlerweile wurden die Ergebnisse der Überprüfung in der Schulkonferenz vorgestellt. Die Eltern zeigten sich sehr erfreut über die Ergebnisse der Schule, die in 40 % der bewerteten 25 Aspekte „vorbildlich“ und in 56 % als „eher stark“ eingestuft wurde. Die QA-Prüfer stellten fest, dass die Eltern die Vernetzung von Schule und Betreuungsmaßnahmen, die gelungene Förderung des selbstständigen Lernens und die zuverlässige Erreichbarkeit der Lehrer schätzen. Lehrkräfte benennen besonders das Gemeinschaftsgefühl, die Kooperation im Kollegium und den transparenten Informationsfluss. Die weiteren Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen fühlen sich äußerst wertgeschätzt, informiert und eingebunden. Außerdem zeigten sich die Prüfer beeindruckt, dass die Schüler den vielfältigen Unterricht mit geduldigen Lehrern und Lehrerinnen lobten. Seit Jahren sind dem Kollegium der Gerlinger Grundschule der Gemeinsame Unterricht von Kindern ohne und mit besonderem Unterstützungsbedarf und die Integration einer multikulturellen Schülerschaft ein großes Anliegen. Aus diesem Grunde freuen sich alle Beteiligten darüber, dass sich gerade in der nachhaltigen Förderung der Kompetenzen aller Schüler, beim gemeinsamen Blick auf jedes Kind, in der Teamarbeit und bei der Innovationsbereitschaft des Kollegiums ausgeprägte Stärken zeigten. Auch die Gemeinde als Schulträger bekam Bestnoten für Ausstattung des Schulgebäudes, des Schulgeländes und die Unterstützung der KGS Gerlingen.

Go to top